watch-and-see on Tour
Deutsche Version

English version

Version  français

versão em português

watch-and-see

the-grand-disillusionment

Gespräche - Coaching - Beratung - Kommunikation - Mediation


watch-and-see und relax-and-heal haben "fusioniert" - bitte besuche die neue Seite healing & clarity



watch-and-see : the-grand-disillusionment


beobachten-und-erkennen

die-große-Desillusionierung


Auf der "Suche"?
Auf der "Flucht"?
Sorgenvolle Zukunft, belastende Vergangenheit?
Interesse an einer "anderen Sicht"?
Ängste und Schuldgefühle?
Alles erscheint hoffnungslos?
Gefühle der Sinnlosigkeit?
Beziehungsprobleme?
Entscheidungsschwierigkeiten?
Nagende Zweifel oder Unzufriedenheit?
Ärger mit Chef oder Kollegen?
Stress daheim oder im Job?
Manager- und Führungsstress?
Minderwertigkeitsempfinden?
Angst vor dem Versagen?
Enttäuscht und frustriert?
Depression / Burnout?
"Das kann doch nicht alles sein"?
Was / wer bin ich wirklich?
und überhaupt?



Eine etwas andere Sicht

Es gibt zahlreiche unterschiedliche Methoden, um Vorstellungen und Konzepte durch andere - vermeintlich "bessere" - zu ersetzen. Dazu gehören unter anderem Positives Denken, Affirmationen und Visualisierungen. Diese und ähnliche Ansätze können für eine gewisse Zeit einen durchaus angenehmen Effekt haben. Existiert in Dir aber zumindest eine vage Ahnung, dass es nur bedingt und vor allem kaum dauerhaft etwas bringt, sich immer wieder auf unterschiedlichste Arten etwas vorzumachen, dann könnte es sich lohnen, wenn wir uns mal unterhalten.

Ziel der Gespräche, Beratungen, Meetings etc. ist nicht das tausendste starre Konzept mit einem mehr oder weniger langem Verfallsdatum, sondern eine grundlegende dauerhafte "heilsame" Veränderung. Dabei spielt das im sogenannten Hier und Jetzt stattfindende lebendige watch-and-see (beobachten und erkennen) eine zentrale Rolle - eine prinzipiell sehr einfache Sache, die weder bestimmte Fähigkeiten noch spezielle Kenntnisse voraussetzt.

Und neben den praktischen und alltäglichen Zielen und Fragen schwingt sehr oft auch "die Frage aller Fragen" mit: Wer / was bin ich wirklich? Wird das erkannt - oder besser gesagt, die Vorstellungen dessen, was man glaubt zu sein, als Irrtum entlarvt -, erledigt sich zumindest vieles von allein. Etwas genauer wird in der "FAQ" darauf eingegangen.

Ein wenig Offenheit gegenüber neuen und vielleicht ungewohnten Sichtweisen ist auf jeden Fall von Vorteil, genauso wie die Bereitschaft, manche ach so selbstverständliche Sicht- und Verhaltensweisen unter die Lupe zu nehmen und zu hinterfragen. Wäre diese bei Dir aber nicht vorhanden, hättest Du diese Seite vermutlich schon verlassen.



... alles ist einfach, bis man es schwer macht ...



Desillusionierung?

Sehr oft geht es gar nicht so sehr darum, etwas Neues zu lernen oder weiteres Wissen anzusammeln, sondern eher um die Entlarvung und Auflösung bestehender Irrtümer - also um befreiende Desillusionierung. Das gilt nicht nur im spirituellen Bereich - dort natürlich ganz besonders -, sondern auch in nahezu allen Lebensbereichen. So entstehen zum Beispiel in der Kommunikation sehr viele Probleme letztendlich durch Irrtümer bzw. Illusionen, die bei genauerer Betrachtung so simpel sind, dass es bei deren Entlarvung durchaus zu einem mittleren Lachanfall kommen kann. Gleiches gilt für die allermeisten (oder alle?) weiteren Probleme und Konfliktsituationen - sowohl welche mit "sich selbst" als auch anderen Menschen, Situationen und Ereignissen.


Sie oder Du

Ich neige generell zum (achtungs- und respektvollen) Du - deshalb verwende ich "hier" auch diese Anrede. Sollte in Gesprächen oder Meetings das Sie gewünscht werden, komme ich diesem Wunsch aber selbstverständlich nach.


Und jetzt?

Neugierig geworden bzw. fühlst Du dich in irgendeiner Form angesprochen oder hast Fragen? Dann nimm einfach Kontakt mit mir auf per Mail oder Telefon - oder wirf erst noch mal einen Blick in die FAQ, die Texte oder das Angebot an Talks / Meetings.



... alles bleibt schwer, bis erkannt wird, dass es nicht wirklich so ist ...



Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass ich weder Arzt noch Heilpraktiker bin und somit auch keine Diagnosen stelle und keine Versprechen zur Verbesserung der körperlichen und geistigen Gesundheit gebe. Gespräche mit mir ersetzen nicht die Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker. Außerdem fordere ich Jeden auf - und das nicht nur in Bezug auf Gespräche mit mir - selbst zu beobachten und zu erkennen bzw. seine eigenen Schlüsse zu ziehen.